Was ist eine IP-Adresse?

Eine IP-Adresse ist eine 32 Bit lange Binärzahl, die ein Computer innerhalb eines Datennetzwerkes eindeutig identifiziert. Eine IP-Adresse besteht aus vier Zahlen, die Werte von 0 bis 255 annehmen können und mit einem Punkt getrennt werden (z.B. 10.0.30.217). Ein Teil dieser Zahl beschreibt das Netzwerk, in dem der Rechner sich befindet, der Rest die Adresse des Rechners.

Im Gegensatz zu MAC-Adressen, die Hardware-Adressen sind, sind IP-Adressen logische Adressen. Geräte, die mit anderen Geräten innerhalb eines Datennetzwerkes kommunizieren wollen, müssen eine IP-Adresse haben. Diese Adresse kann manuell oder automatisch (DHCP) konfiguriert sein.

 

Der Begriff IP-Adresse steht normalerweise für IPv4, die vierte Version des Internet Protocols (IP). Es existiert auch die sechste Version des Protocols (IPv6) und sie ist 128 Bit lang.

 

Private IP-Adressen

Es gibt drei Netzadressbereiche, die man innerhalb privater Netze wie etwa LANs verwenden kann. Diese Adressen werden im Internet nicht geroutet.

Diese privaten Adressbereiche sind:

  • 10.0.0.010.255.255.255
  • 172.16.0.0172.31.255.255
  • 192.168.0.0 192.168.255.255

Öffentliche IP-Adressen

Eine öffentliche IP-Addresse ist eine weltweit eindeutige, festgelegte, von überall erreichbare Adresse, die Ihr Rechner oder Router vom Internet Service Provider (ISP) bekommt. Mit dieser Adresse kann Ihr Rechner mit dem Internet kommunizieren. Um Ihre öffentliche IP-Adresse herauszufinden, können Sie diese Webseite benutzen: http://www.whatismyip.com/

Geek University 2021