Vorder- und Hintergrundprozesse

Vielleicht haben Sie bemerkt, dass, wenn Sie ein Programm starten, dies das Terminal übernimmt und Sie daran hindert, andere Arbeiten in diesem Terminal zu unternehmen. Das geschieht, weil die meisten Programme – wenn von der Shell aufgerufen – im Vordergrund laufen.

Wenn Sie ein Programm starten, das eine lange Zeit erfordert, könnten Sie dieses Programm im Hintergrund laufen lassen wollen. Um dies zu tun, fügen Sie einfach ein kaufmännisches Und (&) nach dem Befehl hinzu. Vielleicht wollen wir zum Beispiel den Befehl dd, der eine lange Zeit erfordert,  laufen lassen. Wenn wir den Befehl als Vordergrundprozess starten, wird es nicht möglich sein, weitere Befehle in unser Terminalfenster einzugeben. Allerdings können wir den Befehl dd als Hintergrundprozess laufen lassen:

linux hintergrundprozess

Das Programm dd wird im Hintergrund ausgeführt. Wir können das Terminalfenster verwenden, um andere Befehle einzugeben.

Was geschieht, wenn ein Programm als Vordergrundprozess ausgeführt wird, wir aber das Terminal für etwas anderes verwenden möchten? Wir können das Programm suspendieren. Um ein laufendes Programm zu stoppen und es in den Hintergrund zu setzen, drücken Sie Strg + Z:

linux programm suspendieren

Im oberen Bild können Sie sehen, dass wir den Befehl dd als Vordergrundprozess gestartet haben. Wir haben dann durch das Drücken von Strg + Z das Programm suspendiert. Nun können wir neue Befehle in die Terminalfenster eingeben. Um den Befehl dd in den Vordergrund zurückzusetzen, geben Sie einfach fg ein.

 

Wir könnten auch bg statt fg eingeben. bg veranlasst einen Job zum laufenden Status, im Hintergrund jedoch, so dass wir das Terminal benutzen können, um neue Befehle einzugeben.
Geek University 2021