shutdown Befehl

Man benutzt den shutdown Befehl, um ein System zeitgesteuert herunterzufahren. Der Befehl shutdown ist das sicherste Verfahren, um ein System herunterzufahren: er wird versuchen, das System ordentlich zu stoppen (alle Prozesse zu beenden und die Dateisysteme auszuhängen).

Man muss die Zeit des Herunterfahrens angeben:

linux shutdown jetzt befehl

Standarmäßig ist der Runlevel 1, also der Befehl oben wird das System in den Single-User-Modus bringen. Dies kann man mit Parametern verändern: -r fährt das System hoch, -h hält das System an und -P fährt das System sofort herunter und veranlasst die Abschaltung des Rechners. Um beispielsweise ein System hochzufahren, benutzt man die -r Option:

linux shutdown befehl reboot

Man kann die Zeit des Herunterfahrens spezifizieren. Die Zeit sollte im 24-Stunden-Format angegeben sein (z.B. 14:30 bedeutet 2:30 p.m.). Es ist auch möglich, für das Herunterfahren eine relateive Zeit anzugeben. Um beispielsweise das System in fünf Minuten herunterzufahren, benutzt man den folgenden Befehl:

linux shutdown minuten

Sie können die Benutzer auf dem System mit einer Meldung informieren, dass das System heruntergefahren wird:

linux shutdown warning

Benutzer auf dem System werden diese Meldung erhalten:

linux shutdown meldung

Um einen laufenden Shutdown-Prozess abzubrechen, benutzt man die -c Option:

linux shutdown abbrechen

Geek University 2021