Paketverwaltung mit DPKG

Einige der DEB-basierten Distributionen sind Ubuntu, Knoppix und Linux Mint. Debian-Paketmanager wird benutzt, um eine Software in diesen Distributionen zu bauen, zu installieren, zu überprüfen, zu aktualisieren und zu deinstallieren. Dies wird durch Verwendung des Befehls dpkg zusammen mit Optionen, die die Aktion definiert, gemacht.

Hier sind einige Optionen des dpkg Befehls:

Option Beschreibung
i .deb Paket installieren
r .deb Paket entfernen
P .deb Paket und seine Konfigurationsdateien enfernen
p Metadaten zu einem Paket anzeigen
l Auflisten aller Pakete

 

Installation eines DEB-Pakets

Um ein Paket mit dem Befehl dpkg zu installieren, benutzt man die -i Option:

linux dpkg paket installieren

Deinstallation eines DEB-Pakets

Um ein installiertes Paket zu deinstallieren, benutzt man die -r Option:

linux dpkg paket deinstallieren

Alle installierten Pakete auflisten

Um alle installierten DEB-Pakete aufzulisten, benutzt man die -l Option:

linux dpkg pakete auflisten

Metadaten über ein Paket anzeigen

Um Metadaten über ein Paket anzuzeigen, benutzt man die -p Option zusammen mit dem Namen der Software:

dpkg metadaten anzeigen

 

dpkg allein kann keine Paket-Abhängigkeiten auflösen. Das machen Hilfsprogramme wie apt-get und aptitude.
Geek University 2021