host Befehl

Der host Befehl wird benutzt, um DNS-Abfragen durchzuführen. host wird dazu verwendet, um Namen in IP-Adressen zu konvertieren und vice versa. Er nimmt den Hostnamen oder die IP-Adresse als Argument entgegen.

Wenn keine Argumente oder Optionen gegeben sind, zeigt dieser Befehl eine kurze Zusammenfassung seiner Befehlszeilenargumente und Optionen an:

linux host befehl

Hier sind einige Beispiele.

Um die IP-Adresse von linux-bible.com zu finden, geben Sie host linux-bible.com ein:

linux host befehl ip adresse finden

Um den Hostnamen von dem System mit der IP-Adresse 208.117.229.34 heruszufinden, geben Sie den folgenden Befehl ein:

linux host befehl hostname finden

Um einen SOA-Eintrag (Start of Authority, Beginn der Zuständigkeit) für eine Domain anzuzeigen, benutzt man die -C Option. Ein SOA-Record enthält wichtige Angaben zur Verwaltung der Zone, insbesondere zum Zonentransfer.

linux host befehl soa eintrag

Um alle Informationen über eine Domain auszudrucken, benutzt man die -a Option:

linux host befehl alle informationen

Um den Abfragetyp auszuwählen, benutzt man die -t Option mit einem der folgenden Typen: CNAME, SOA, NS, SIG, KEY usw. Um beispielsweise die Nameserver von google.com anzuzeigen, benutzt man die -t ns Option:

linux host befehl nameserver finden

Um den TXT Resource Record (frei definierbarer Text, oft zur Spamidentifizierung genutzt) der Domain google.com anzuzeigen, benutzt man die -t TXT Option:

linux host befehl txt eintrag

Geek University 2021