dig Befehl

Der dig Befehl wird benutzt, um DNS-Abfragen durchzuführen. Er wird dazu verwendet, um Namen in IP-Adressen zu konvertieren und vice versa. Dieser Befehl ist für seine Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit bekannt. dig zeigt mehr Informationen über die abgefragte Domain als der Befehl host an.

Das folgende Beispiel zeigt einen Aufruf von dig für linux-bible.com:

linux dig befehl

Wie Sie im Bild oben sehen können, besteht die Antwort vom Server aus einem Header und den folgenden Abschnitten:

Header – zeigt Informationen über die dig Version sowie die globalen Optionen.
Question section – zeigt die DNS-Abfrage.
Answer section – zeigt die Antwort auf die DNS-Abfrage. In diesem Fall wird die IP-Adresse linux-bible.com angezeigt.
Authority section (nicht gezeigt) – zeigt die authorisierten DNS-Server für die abgefragte Domain.
Additional section (nicht gezeigt ) – zeigt die IP-Adressen von Servern, die in der “Authority section” aufgelistet sind.
Stats section – zeigt die Statistikinformationen.

Um nur die Answer Section anzuzeigen, benutzt man die +noall und +answer Optionen:

linux dig befehl nur answer section anzeigen

Um den MX-Eintrag (der Server, der E-Mails für die betreffende Domain entgegennimmt) für eine Domain anzuzeigen, benutzt man die -t mx Option:

linux dig befehl mx anzeigen

Um den NS-Record anzuzeigen, benutzt man die -t ns Optionen:

linux dig befehl nameserver anzeigen

Um alle Informationen über eine Domain anzuzeigen, benutzt man die -t any Option:

linux dig befehl alle informationen

Um eine Reverse-Lookup-Abfrage durchzuführen, benutzt man die -x Option:

linux dig befehl reverse dns lookup

Geek University 2021