dd Befehl

Der dd Befehl dient zum bit-genauen Kopieren von Festplatten, Partitionen oder Dateien. Diesen Befehl kann man z.B. für die Erstellung eines kompletten Abbilds einer CD/DVD benutzen oder um eine komplette Festplatte inklusive aller Partitionen, MBR und Partitionstabellen auf eine andere Festplatte zu klonen. Es gibt aber ein Problem mit diesem Befehl: dd sichert die gesamte Partition inklusive unbelegten Speicherplatzes. Das bedetutet, dass eine Partition von 20 GB mit nur 300 MB von Daten ganze 20 GB des Speicherplatzes erfordert.

dd ist nützlich, wenn Sie mehrere identische Linux-Installationen erstellen müssen. Sie können dd verwenden, um eine funktionierende Installation auf mehreren Computern zu kopieren, so lange die Festplatten der gleichen Größe haben.

Um dd zu benutzen, muss man das Eingabegerät, die Partition oder die Datei, von welcher die Daten ausgegeben werden sollen, spezifizieren. Man muss auch das Ausgabegerät, die Partition oder die Datei, an welche die Daten ausgegeben werden sollen, spezifizieren. Das macht man mit den if- (input file) und of- (output file) Parametern.

Um beispielsweise ein Image der /dev/sdc1 Partition zu erstellen und in die /sdc1_content Datei abzulegen, benutzt man den folgenden Befehl:

linux dd befehl

Zum Wiederherstellen der Partition vertauscht man if– und of-Parameter:

linux dd befehl wiederherstellen

Geek University 2021