Dateien Archivieren mit tar

tar (steht für tape archiver) ist ein Programm zum Archivieren von Daten auf Linux-Systemen. Die entstehende Datei trägt die Endung .tar und wird oftmals im Englischen auch als Tarball bezeichnet.

Das  Programm tar bietet eine Reihe von Optionen an. Diese Optionen spezifizieren die Aktionen von dem Programm. Hier sind die wichtigsten:

Option Beschreibung
-c neues Archiv erzeugen
-t Inhalt eines Archivs anzeigen
-x Archiv extrahieren
-A Archivdateien verketten
-f den Namen des Archivs spezifizieren
-z Archiv mit gzip komprimieren oder dekomprimieren
-v detaillierte Informationen anzeigen

Man trifft oft auf Dateien mit der Endung *.tar.gz, tgz oder tar.bz2. Diese Archivdateien sind zusätzlich komprimiert worden, weil tar selbst keine Komprimierung anbietet.

Hier sind einige Beispiele des Programms tar.

Um ein Archiv namens archive.tar mit den Dateien results.txt und sample_text anzulegen, benutzen wir den folgenden Befehl:

linux tar acrhiv anlegen

Um ein Archiv namens compress.tgz mit den Dateien results.txt und sample.txt anzulegen und nachträglich mit gzip zu komprimieren, beutzen wir den folgenden Befehl:

linux tar archiv komprimieren

Um alle Dateien aus einem Archiv zu extrahieren, benutzen wir den folgenden Befehl:

linux tar archiv extrahieren

Geek University 2021