DHCP-Client konfigurieren

Ein DHCP-Client startet beim Booten des Systems. Um Ubuntu als einen DHCP-Client zu konfigurieren, muss man die Datei /etc/network/interfaces modifizieren. Sie müssen einen Eintrag in diese Datei einfügen. Dieser Eintrag sieht so aus:

iface NETZWERKSCHNITTSTELLE inet dhcp

Um zum Beispeil die Netzwerkschnittstelle eth0 als einen DHCP-Client zu konfigurieren, werden wir den folgenden Eintrag einfügen:

ubuntu dhcp-client konfigurieren

Das System soll jetzt die IP-Adresse und weitere Parameter vom DHCP-Server beim Booten bekommen.

Es ist ebenfalls möglich, mit dem Befehl dhclient eine DHCP-Abfrage manuell zu generieren. Eine Abfrage wird über alle Netzwerkschnittstellen per Broadcast versendet. Man kann auch eine Abfrage über eine vorgegebene Netzwerkschnittstelle versenden. Wie in diesem Beispiel:

linux dhclient befehl

 

Wir haben die -r Option benutzt, um die aktuelle DHCP-Lease freizugeben.
Geek University 2021